Berichte und Bilder

31.07.2017: Armenhauskapelle

Nachdem heuer bereits das Dach der Armenhauskapelle erneuert werden konnte, war es nun auch möglich aufgrund einer Spende der AKW auch die Fassade zu erneuern. Im Zusammenhang damit wurde die lateinische Inschrift über dem Torbogen wieder verständlich gemacht. Bisher hatten einzelne falsche Buchstaben den Sinn der Wörter entstellt.
Nun ist wieder deutlich zu lesen: Ecce crucem DNI. Fugite partes adversae.- zu Deutsch, wie es unten richtig übersetzt ist: Seht das Kreuz des Herrn! Fliehet, ihr feindlichen Mächte.

15.07.2017: Ministranten auf großer Fahrt

Unsere Ministranten vertauschten vor kurzem das ihnen von ihrem Ministrantendienst her vertraute Kirchenschiff mit dem etwas wackligeren, auf dem Wasser schwankenden Fluss-Schiff.
„Wir waren 21 Personen, sind zweieinhalb Stunden Kanu gefahren von Hahnbach nach Altmannshof, dort ausgestiegen und haben den Ausflug gemütlich beim Gasthaus Kopf ausklingen lassen. Es war sehr schön und kurzweilig, zwischendurch auch anstrengend, das Boot auf Kurs zu halten. Die Vils schlängelt sich da so schön, da muss man wirklich paddeln und gut lenken – Welch eine Aufgabe hat da Papst Franziskus mit dem großen Schiff der Weltkirche! - Die Natur und unsere Gegend vom Kanu aus betrachten war echt toll. Es ging alles gut. Kein Boot ist gekentert. Das Gewitter hat uns zum Glück nicht erwischt, da waren wir schon im Wirtshaus.

13.07.2017: Bibelwanderung

Auf Einladung des Frauenbundes machten sich gut 20 Frauen von der St. Anna Kirche in Wernberg aus auf den dortigen Besinnungsweg, der über die Hügel des Naabtales nach Oberköblitz und wieder zurück führt. Die einzelnen wunderschön gelegenen Stationen erinnern an die Menschwerdung Jesu, sein Wirken auf Erden bis hin zur Auferstehung. Da es die Frauen nicht eilig hatten und bei den Stationen länger verweilten, verkürzten sie schließlich den Weg und beendeten ihn mit dem Bild von Ostern. Eine gemütliche Runde im Cafe B 14 in Wernberg beschloss die Wanderung.

09.07.2017: Wallfahrt zum Mariahilfberg Amberg

In aller Frühe, im ersten Dämmerlicht, als der Vollmond noch am Himmel stand, brachen wir auf. Als dann die Sonne aufging, hatten wir betend und singend den ersten Hügel schon überschritten. Doch auch den letzten Anstieg hinauf auf den Maria-Hilf-Berg bewältigten die 120 Wallfahrer ohne allzu große Anstrengung. Bei herrlichstem Wetter durften wir dann nach gut drei Stunden Wegs oben am Freialtar Platz nehmen zur Feier der Eucharistie und danach uns stärken bei einer kräftigen Brotzeit.

03.06.2017: Firmung 2017

Jedes Jahr ist es ein großer Tag für unsere Pfarrgemeinde und heuer ganz besonders für die 27 jungen Christen, die durch die Handauflegung und die Salbung mit Hl. Chrisam im Sakrament der Firmung trotz ihres noch recht jugendlichen Alters zu vollgültigen und erwachsenen Mitgliedern der Kirche am Ort wurden.
Um für die Jungen und Mädchen aus unserer Pfarreigemeinschaft Hirschau-Ehenfeld und für die aus Schnaittenbach-Kemnath die Fülle des Geistes Gottes zu erbitten, war H.H. Weihbischof Dr. Josef Graf zu uns gekommen. Er wünschte ihnen, dass sie die Begeisterung dieses Tages ihr ganzes Leben lang trage und zu frohen und lebendigen Christen werden lasse, die stets in Verbindung mit Jesus Christus bleiben.
Nach der Eucharistiefeier trafen sich alle vor der Kirche zum Gruppenbild und zur Begegnung mit dem Bischof bei einem kleinen Stehempfang.
< 1 2 3 4 5 6 7 8 >