Auf ein Wort

„Dieses Gotteshaus wurde in den Jahren 1848 und 1849 in treuem Zusammenwirken der Gemeinde und ihres Pfarrherrn J. B. Kotz umgebaut“ – so steht es zu lesen an der Gedenktafel außen an der Südseite unserer Kirche. Vor nunmehr 170 Jahren war Umbau und Erneuerung des Gotteshauses not-wendig. Pfr. Joh. Kotz will uns aber auch darauf aufmerksam machen, wie diese Erneuerung damals möglich wurde: durch das Miteinander in der Gemeinde:
Umbau und Erneuerung der Kirche sind auch heutezutage nötig und möglich. Wenn wir Kirchweih feiern, dann feiern wir das Miteinander von uns Menschen und die Gemeinschaft mit Gott. Er ist der Baumeister dieses Hauses aus lebendigem Stein. Er ist der feste Grund, auf dem wir stehen.
So unterschiedlich die Steine sind, sie fügen sich zu einem Ganzen, das als weithin sichtbarer Turm zum Himmel weist.
Frohes Kirchweihfest!

"Auf ein Wort" - Archiv

Auf ein Wort 23/2019
Auf ein Wort 22/2019
Auf ein Wort 21/2019
Auf ein Wort 20/2019
Auf ein Wort 19/2019
Auf ein Wort 18/2019
Auf ein Wort 17/2019
Auf ein Wort 15/2019
Auf ein Wort 14/2019
Auf ein Wort 13/2019
Auf ein Wort 12/2019
Auf ein Wort 11/2019
Auf ein Wort 10/2019
Auf ein Wort 9/2019
Auf ein Wort 8/2019
Auf ein Wort 7/2019
Auf ein Wort 6/2019
Auf ein Wort 5/2019
Auf ein Wort 4/2019
Auf ein Wort 4/2019
Auf ein Wort 3/2019
Auf ein Wort 2/2019
Auf ein Wort 1/2019