Auf ein Wort

„Meister, wir haben die ganze Nacht gearbeitet und nichts gefangen.“

Dennoch sagt Jesus: „Simon, fahr hinaus, wo es tief ist, und werft eure Netze zum Fang aus!“
Mit einem Sieb Wasser schöpfen – sinnlos! Kein vernünftiger Mensch wird das immer wieder versuchen in der Hoffnung: Irgendwann wird es schon klappen. Nochmals hinausfahren, obwohl es bisher nichts gebracht hat? Simon tut es nicht, obwohl es sinnlos scheint, sondern weil er Jesus vertraut: Auf dein Wort hin werde ich die Netze auswerfen.“
Geht es uns heute anders als dem Simon damals? Sollen wir es aufgeben, Jesus vor aller Welt zu verkünden, wenn es doch nichts nützt, die Kirchen leerer und die Menschen ungläubiger werden? Glauben zu wecken, ist nicht der Erfolg unseres Tuns, sondern Glaube ist sein Geschenk. Er schickt uns hinaus aufs tiefe Wasser, wo wir den Grund unter den Füßen verlieren.
„Simon, fürchte dich nicht! Von jetzt an wirst du Menschen fangen.“

"Auf ein Wort" - Archiv

Auf ein Wort 25/2019
Auf ein Wort 24/2019
Auf ein Wort 23/2019
Auf ein Wort 22/2019
Auf ein Wort 21/2019
Auf ein Wort 20/2019
Auf ein Wort 19/2019
Auf ein Wort 18/2019
Auf ein Wort 17/2019
Auf ein Wort 15/2019
Auf ein Wort 14/2019
Auf ein Wort 13/2019
Auf ein Wort 12/2019
Auf ein Wort 11/2019
Auf ein Wort 10/2019
Auf ein Wort 9/2019
Auf ein Wort 8/2019
Auf ein Wort 7/2019
Auf ein Wort 6/2019
Auf ein Wort 5/2019
Auf ein Wort 4/2019
Auf ein Wort 4/2019
Auf ein Wort 3/2019
Auf ein Wort 2/2019
Auf ein Wort 1/2019